Elite Dangerous

Elite Dangerous: Horizons ist gestartet

Frontier Developments plc gibt den Start für die Erweiterung Horizons des Weltraum MMOs Elite Dangerous für PC bekannt.

Elite Dangerous: Horizons ist eine neue Erweiterungsserie für das preisgekrönte Weltraum-Epos Elite Dangerous, das mit Planetary Landings – dem Landen auf Himmelskörpern in der maßstabsgetreuen Nachbildung der Milchstraße – startet.

Elite Dangerous: Horizons wird im Laufe des kommenden Jahres 2016 weitere große Gameplay-Features dem Spiel hinzufügen und dadurch das Elite Dangerous-Spielerlebnis mit neuen Aktivitäten und Spielmöglichkeiten erweitern.

Ebenfalls heute launcht Elite Dangerous 1.5: Ships, ein kostenloses Update für alle Elite Dangerous Spieler auf PC, Mac und Xbox One, welches über 300 Optimierungen inklusive neuer Raumschiffe, neuer Missionen und SteamVR Support mit sich bringt.

Über Elite Dangerous: Horizons

In Planetary Landings, der ersten Erweiterung zu Elite Dangerous: Horizons, können die Spieler nahtlos aus dem Weltraum auf die Planetenoberflächen reisen und dabei ihren Landepunkt völlig frei auf den realistisch simulierten Planeten oder Monden in der gesamten Milchstraße wählen.

Die Spieler können mit ihrem Raumschiff über Bergspitzen fliegen, in Canyons eintauchen und im neuen Scarab SRV Fahrzeug die Oberfläche erkunden. Jede dieser Lebensgroßen Welten lockt mit großartigen Panoramen und neuen Gameplay-Möglichkeiten. Die Spieler finden nützliche Ressourcen, begeben sich in gefährliche Gefechte, überfallen Basen, erkunden Absturzstellen und kooperieren mit anderen Spielern, sowohl auf der Planetenoberfläche als auch im Orbit darüber. Planetary Landings ist ein völlig neues Spielkonzept in Elite Dangerous und nur die erste von einer Reihe von Erweiterungen der Horizons-Serie.

Elite Dangerous: Horizons wird 2016 weitere große Gameplay-Features dem Spiel hinzufügen, darunter:

  • Loot und Crafting: Umfangreiche Anpassungsoptionen für mehr Spieltiefe.
  • Multicrew: Teams von Spielern können unterschiedliche Rollen auf dem gleichen Schiff einnehmen.
  • Commander Creation: Anpassungsoptionen für einzigartige In-Game-Avatare.
  • Ship-Launched Fighters: Größere Raumschiffe erhalten ihr eigenes Kurzstrecken-Kampfschiff für Angriff und Abwehr.

Alle Elite Dangerous und Elite Dangerous: Horizons Spieler werden ihren Spielfortschritt behalten, die gesamte Community wird in der gleichen Galaxie unterwegs sein. Alle Elite Dangerous Spieler werden auch weiterhin kostenlose Updates, Fehlerbehebungen und Verbesserungen erhalten, die das Spiel neben Elite Dangerous: Horizons weiterentwickeln.

Über Elite Dangerous 1.5: Ships

Elite Dangerous 1.5: Ships ist ein großes, kostenloses Update für all Elite Dangerous Spieler auf PC, Mac und Xbox One, welches automatisch eingespielt wird. Die Zahl der spielbaren Schiffe im Spiel erhöht sich damit auf 30. Insgesamt bietet das Update über 300 Verbesserungen inklusive neuer Missionen und Szenarios, Spanischer Lokalisation und einem In-game Shop, volle Kompatibilität mit Elite Dangerous: Horizons und SteamVR Support.

Das HTC Vive Virtual-Reality-Headset wird für Endkonsumenten ab 2016 erhältlich sein und Elite Dangerous wird dieses Gerät auf PC vom ersten Tag an unterstützen. Der SteamVR Support in Elite Dangerous markiert den neuesten Schritt in Frontier Developments Engagement intensive,  hochaufgelöste VR-Spielerfahrungen zu bieten.

Share this post

No comments

Add yours